Tag 40: Im Land der vielen Wasser

Es geht weiter nach Norden, denn hier ist der Weg das Ziel. Wir durchqueren den wunderschönen ‚Eurobodalla‘ National Park und finden am Abend durch Empfehlung einen toll gelegenen Camping Platz.

Zuerst einmal aber sind wir froh, den Cann River Campingplatz überlebt und keine bleibenden Schäden am Auto zu haben, als wir am Morgen aufwachen. Nach einem intensiven Austausch mit unseren australischen Nachbarn starten wir die Fahrt mit einer konkreten Empfehlung für einen wunderschönen Campingplatzes am Zielort im Gepäck.

Die über 300 km lange Strecke führt uns durch den Eurobodalla National Park. Eurobodalla bedeutet ‚Land der vielen Wasser‘ in der Sprache der Aboriginies und die wussten, wovon sie sprechen. Ein See löst den anderen ab und an vielen Stellen liegen sie so nah am Meer, dass man nur noch auf einem recht schmalen Landstreifen zwischen oder auf einer Brücke über diese Gewässer fährt. 

Bei Short Point in Merimbula machen wir Pause. Hier haben wir einen tollen Blick über die ‚Back Lagoon‘ zu Linken und das Meer zur Rechten und wir machen ein paar Erinnerungsfotos für und mit Nicolas.
 
In unserem Zielort Batesmans Bay angekommen, machen wir uns sofort auf die Suche nach dem empfohlenen Campingplatz und werden schließlich fündig. Die Lage ist tatsächlich wunderschön und direkt am Wasser (von unserem Platz etwa 30 Schritte) und der Platz ist sehr gepflegt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.